Archiv

Wenn Alt und Jung, Behinderte und Gesunde, Deutsche und Migranten aufeinander treffen  

Auch wir als SV "Werra 07" Hildburghausen waren als Helfer wieder dabei! Michael Reichardt (rechts im Bild) und Thomas Schmalz (links) nehmen sich für diesen Tag frei, um diese Veranstaltung mit unterstützen zu können.

Anbei der Presse-Bericht zum Sportfest: © HH (Hans-Joachim Heß)

Hildburghausen (HH) - Am 18. Oktober 2013 fanden in der Kreissporthalle "Werratal" die 20. kreisoffenen integrativen Sportspiele statt. Die Veranstaltung des Landkreises stand unter dem Motto: Einander verstehen - Miteinander leben - Voneinander lernen. Hier waren das nicht nur leere Worthülsen.

Nach der Eröffnung um 9.00 Uhr durch den Landrat, Thomas Müller, wurden gemeinsam Sportwettkämpfe und Spiele durchgeführt. Aufgebaut waren 11 Stationen für 7 verschiedene Altersklassen und viele weitere Sportangebote. Circa 350 Teilnehmer aus 16 Schulen, Heimen und Tagesstätten wechselten sich hier ab, darunter besonders viele Kinder. Neben Showeinlagen der Kindertagesstätte "Farbkleckse" und der Albert-Schweitzer-Förderschule aus Hildburghausen traten Stelzenläufer an, die für die Kleinen lustige Ballonfiguren formten, die Suhler Akrobaten zeigten sportliches Turnen und die Wefa Eisfeld lud zu einem Mitmachtanz ein. Durch das Programm führte Ali Fröhlich. Auch in diesem Jahr ermittelte man die Sportlichste Einrichtung bzw. Sportgruppe oder Sportverein, die sportlichste Teilnehmerin und den sportlichsten Teilnehmer. Bei der Ausgestaltung des Jubiläumssportfestes halfen viele Dutzende Partner und Ehrenamtliche. Sie alle wollten mit dem traditionellen Sportfest stetig den Integrationsgedanken vertiefen, ihren Schützlingen Spaß und Freude am Sport vermitteln und das Miteinander stärken. Wer in die leuchtenden Augen der Teilnehmer geschaut hat, weiß: Es hat funktioniert!

Quelle: http://www.dtoday.de/regionen/lokal-nachrichten_artikel,-20-integratives-Sportfest-_arid,292705.html  

 

Sponsoren