Archiv

Hildburghausen, 20.09.2014

Anlässlich des Jubiläums der Freundschaftsgesellschaften aus Hildburghausen und Würselen waren wir, der SV „Werra 07“ Hildburghausen, als langjähriges Mitglied herzlich eingeladen. Der Festakt fand am 20. September im Foyer des Stadttheaters Hildburghausen statt. Den musikalischen Rahmen bot der gemischte Chor Hildburghausen, unter Leitung von Matthias Bretschneider. Die Begrüßung der Gäste nahm Elke Bischhaus (Vorsitzende der Freundschaftsgesellschaft Hildburghausen-Würselen e.V.) sowie Hans Maassen (Vorsitzender der Freundschaftsgesellschaft Würselen-Hildburghausen e.V.) vor. Mit Grußworten der beiden Bürgermeister, Holger Obst (Hildburghausen) und Arno Nelles (Würselen), wurden die gemeinsame Arbeit und das Engagement beider Gesellschaften gewürdigt.

Vor allem die Worte des Ehrenvorsitzenden der Freundschaftsgesellschaft Würselen-Hildburghausen e.V., Albert Cramer (Stadtdirektor a.D.), kamen beim Publikum gut an. Als Festredner brachte Herr Cramer seine grundlegende Botschaft mit mahnenden Worten, aber auch mit Scherz und lustigen Episoden zum Ausdruck: „Ein Partner ist etwas anderes als ein Freund. Und für Freundschaften ist es wichtig, dass keine neuen Grenzen aufgebaut werden.“ Dies untermalte er mit einer Zeitreise durch sein Leben. Eine Freundschaft müsse beiderseitig gelebt werden, betonte auch Bürgermeister Holger Obst und kündigte seinen Antrittsbesuch in Würselen für 2015 an. Nach dem Festakt waren alle Vereinsmitglieder sowie Bürgermeister Holger Obst zum gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen sowie zum Grillabend herzlich in die Falkenklause eingeladen. 

Teilen

Sponsoren