Archiv

Queidersbach, 07.01.2017

Deutsche Radcross Meisterschaft
Unser Tag 1 begann hoffnungsvoll. Alexander Loos und ich sind entspannt angereist, haben unsere Unterkunft bezogen und sind weiter zur Rennstrecke gefahren. Drei Runden auf dem Meisterschaftskurs gefahren, Details zur optimalen Fahrlinie besprochen und dann bereitete ich mich auf meinen Start vor. Knapp 50 Teilnehmer standen auf der Startliste. Fast pünktlich um 16:00 Uhr fiel der Startschuss. Ich kam sehr gut aus Reihe drei ins Rennen. Schon nach der ersten, anspruchsvollen Runde lag ich unter den TopTen. Alexander, der mich vom Streckenrand aus sehr gut betreute, musste in der vorletzten Runde das Desaster miterleben. In der Anfahrt auf die "Rampe" Platze mir der vordere Reifen. Nur mit Mühe kam ich noch bis hinauf und zu Fuß rutschte ich auf der anderen Seite wieder runter. Das was es! Ich hätte 2/3 der Runde zu Fuß zurücklegen müssen, um in die Wechselzone zu gelangen. Dort hätte ich das Ersatzrad zur Fortführung des Rennens übernehmen können. Doch das machte keinen Sinn, da mich auf den ersten 500 m "Laufstrecke" fast das gesamte Fahrerfeld überholt hatte. Mir blieb leider nur die "Aufgabe" und die Abmeldung beim Wettkampfgericht. Sehr schade!

Teilen

Sponsoren