Archiv

Göttingen, 23.04.2017

Mit der Teamgründung am 16. Dezember 2016 legten sieben Südthüringer Sportler den Grundstein für eine Renngemeinschaft, die Radsportler vereint, um gemeinsam als Team Sportveranstaltungen und Wettkämpfe zu bestreiten. Spaß und Freude am gemeinsamen Hobby Radsport erleben, als Team auftreten und miteinander Erfolge feiern sind die Teamgrundsätze. Fünf der Teammitglieder standen am 23. April bei der „Tour d‘Energie“ in Göttingen am Start, einer Großveranstaltung im Rahmen des German-Cycling-Cup, Deutschlands größter Rennserie im Radsport für Jedermann. Unter ihnen Teamleiter Marcel Schlag aus Suhl, Horst Weber aus Mihla auf der 45km-Strecke, Matthias Rüger aus Veilsdorf, Michael Thaler aus Birkenfeld und Thomas Schmalz aus Hildburghausen auf der 100km-Strecke. Bereits am Vorabend angereist, in einer vom Veranstalter zur Verfügung gestellten Sporthalle übernachtet, mit einem Fitnessfrühstück gestärkt ging es für Alle bei 7 Grad und böigem Wind an den Start, gemeinsam mit 3.449 weiteren Radportlern aus der gesamten Bundesrepublik. Mit dem Ziel sturzfrei durchzukommen, die eigenen Leistungsgrenzen zu erfahren ging es für über die anspruchsvolle und bergige Strecke. Mit dem Fazit: „Generalprobe bestanden!“, kam das Radsport-Team Celinger unbeschadet ins Ziel.

Die Ergebnisse 45km-Strecke:
Horst Weber Platz 248 (AK Platz 59), Fahrzeit 1h:28min:40sec
Marcel Schlag Platz 298 (AK Platz 72), Fahrzeit 1h:30min:29sec

Die Ergebnisse 100km-Strecke:
Thomas Schmalz Platz 328 (AK Platz 88), Fahrzeit 2h:54min:05sec.
Matthias Rüger Platz 557 (AK Platz 163), Fahrzeit 3h:05min:15sec.
Michael Thaler Platz 797 (AK Platz 173), Fahrzeit 3h:16min:12sec.

Text & Bilder: Radsport-Team Celinger

Teilen

Sponsoren