Archiv

Mallorca/Alcudia_10.03.2011

Am 27. Februar machten sich 8 Radsportfreunde auf den Weg ins Trainingslager nach Mallorca. Im Gepäck die eigenen Räder sowie Bekleidung und sonstige Utensilien für die kommenden Tage. Mit dabei Alexander Loos vom Team „Radl Express“ aus Coschütz und Thomas Schmalz vom SV „Werra 07“ Hildburghausen. Sie wurden als Gastfahrer vom Radsportteam Reichenbach (Vogtland) herzlich zu diesem Trainingslager eingeladen.

Abflug war vom Flughafen Leipzig/Halle bei winterlichen Temperaturen. Nach knapp zwei Stunden Flug kamen alle Sportfreunde wohlbehalten auf der Urlaubsinsel Mallorca an. Regen und ebenfalls kühle Temperaturen erwarteten alle Teilnehmer beim Verlassen des Flughafen Palma de Mallorca, entgegen allen Erwartungen und Wettervoraussagen. Mit dem Bus erfolgte der einstündige Transfer zum Hotel nach Alcudia. Nach dem Bezug der Zimmer und der Radmontage lockerte der Himmel auf und die Sonne lies sich erstmals sehen. Mit Freude und Elan wurden die ersten Kilometer gemeinsam geradelt. Uns erwartete in den kommenden 11 Tagen ein umfangreiches Trainingsprogramm im Grundlagen-Ausdauer-Bereich (GA1 und GA2) sowie Krafttrainings-Bereich, auch K3 genannt. Am 09. März, nach knapp 1.000 absolvierten Trainingskilometern und 7.820 Höhenmetern war es soweit, die Königsetappe mit vielen schweren Anstiegen stand an. Alexander Loos und Thomas Schmalz machten sich gemeinsam auf die Höhenmeter-Strecke. Von Alcudia nach Pollenca hinauf auf den Coll de Femenia zum Kloster de Lluc, weiter nach Fornalux und Soller über den Coll de Soller kamen beide Fahrer nach Bunyola. Hier wurde nach mehr als 110 km und 1.700 Höhenmetern eine kurze Rast gemacht. Ein wohlschmeckender heißer Café und eine leckere Coca Cola machten die Weiterfahrt leichter. Über Sta.Maria, Alaro, Lloseta, Biniamar, Selva, Calmari hinauf auf den Coll de sa Batalla ging es über Pollenca zurück nach Alcudia. Erst gegen 18:30 Uhr, nach 2.695 Höhenmetern und 170 km kamen Alexander und Thomas erschöpft aber glücklich, diese Tour erfolgreich bestanden zu haben, im Hotel Alcudia zum Abendessen an. Unser letzter Trainingstag wurde zum gemeinsamen lockeren Ausrollen in der Gruppe genutzt und wir spulten die noch fehlenden 90 km runter. Gegen 17 Uhr kam unser Shuttle-Bus, der uns zum Flughafen Palma de Mallorca brachte. Wir starteten pünktlich und kamen wohlbehalten und mit vielen Eindrücken der herrlichen Landschaft auf Mallorca in Deutschland an.
Bedanken möchten wir uns bei Gerd Jacob, Jens Teuscher, Lukas Hauptmann, Stefan Hanußek und Katja Birn vom Radsportteam Reichenbach sowie bei Alexander Dietzel und Sebastian Adolf für die gemeinsamen Trainingstage.
Nach dem Motto „Beine gut, alles gut“ sehen wir uns wieder zum Trainingslager in 2012.

Sponsoren