Archiv

Vaterstetten_10.07.2011

Gut vorbereitet reiste Thomas Schmalz vom SV „Werra 07“ Hildburghausen am 08. Juli gemeinsam mit seinem Radsportkameraden Alexander Loos vom RC „RadlExpress“ Feucht nach Planegg in Bayern. Dort übernachteten die beiden bei der mehrfachen Weltmeisterin und Silbermedaillengewinnerin der olympischen Spiele in Athen Judith Arndt. Ausgeschlafen und mit taktischen Tipps ausgestattet fuhren beide Sportler nach Vaterstetten östlich der Landeshauptstadt München.

 

Das Vaterstettener Radkriterium wurde dieses Jahr bereits zum 15. Mal ausgetragen. Ein besonderer Mosaikstein der Tagesveranstaltung ist das Radrennen für Fahrer ohne Lizenz auf der bewährten Rennstrecke in Vaterstetten. Das beweist, dass der Radsport trotz all seiner Herausforderungen im Spitzenleistungssport aus dem Breitensport nicht mehr wegzudenken ist.

Mit dem Start um 12:05 Uhr begann ein sehr schnelles Rennen. Dem hohen Anfangstempo von über 45 km/h in den ersten drei Runden mussten einige Starter recht schnell Tribut zollen. Taktisches Geplänkel, Ausreißversuche und Überrundungen bestimmten den Rennverlauf. Doch einige Fahrer konzentrierten sich trotz alledem auf die Schlussrunde und die Zielankunft, so auch Thomas Schmalz. Beim Massensprint kamen die Spitzenfahrer mit einer Endgeschwindigkeit von 62,4 km/h ins Ziel. Mit einem 5. Platz für Thomas konnte unser SV „Werra 07“ wiederum ein passables Ergebnis vor seiner jetzt anstehenden Sommerpause erzielen.

Thomas Schmalz

Sponsoren