Archiv

Kulmbach_14.08.2011

Bei der 50. Auflage „Großer Preis der Kulmbacher Brauerei“ am vergangenen Sonntag, waren die Besten der Hobbyklasse am Start. Vor dem Fahrerfeld lagen 30 Runden, 39 Kilometer mit zahlreichen Zwischenwertungen und Sonderpreisen. Somit war den Teilnehmern klar, dass es von Beginn an ein schnelles taktisches Rennen wird, denn am Ende entscheiden Punkte über den Sieg.

Der mitgereiste Fanblock des SV „Werra 07“ unterstütze Thomas Schmalz (Foto Mitte) nach Leibeskräften und peitschte ihn am Ende bis auf den 4. Platz. „Thomas hat schwer gekämpft. Die meiste Nachführarbeit auf die zwei Ausreißer hat er geleistet. Das nutzten seine Verfolger aus und ihm fehlte dann die Kraft bei den Sprints um die Punkte.“ meint Michael Reichardt analytisch. „Zu gern hätten wir heute zwei Helfer an Thomas` Seite gestellt, doch auf diesem Niveau haben wir wenig Fahrer im Verein. Und alles an einem Tag, an einem Ort zu vereinen, gelingt leider zu selten!“

Dennoch ist Thomas Schmalz mit seiner Leistung zufrieden: „ Gut, Holzmedaille war nicht mein Ziel, aber das Podium war greifbar. Ich wollte unbedingt die zwei vor mir einholen, doch allein schwanden mir allmählich die Kräfte. Dass mir am Ende 2 Punkte für den 3. Platz gefehlt haben, ärgerte mich nicht lange. Die mitgereiste Familie und Fans bauten mich wieder auf!

Text und Foto: Michael Reichardt

 

Sponsoren