Archiv

Ratscher_02.09.2012

Mit gleich drei Teams ging der SV "Werra 07" Hildburghausen e. V. beim 24. Triathlon in Ratscher an den Start. Wie in der griechischen Mythologie stellten sich die Wettkämpfer den Elementen Wasser, Wind und Erde. Die über einhundert Athleten erzeugten beim Start zu den 750 m Schwimmen einen tosenden Lärm. In der Wechselzonen warteten die Radfahrer auf ihren Start. Die 20-km-Strecke mit schwierigen Wenden und Anstiegen lag allen Vereinsmitgliedern. Nun waren die Läufer gefragt! Auf den 5 km konnten sie die Platzierung noch beeinflussen. Am Ende haben die drei Teams des SV "Werra 07" Platz 3, 5 und 7 belegt.

Philipp Kamp belegte zudem einen hervorragenden 3. Platz im Einzel-Jedermann-Triathlon.
"Es hat uns einen riesigen Spaß gemacht. Auch weil zahlreiche Vereinsmitglieder gekommen waren, um uns anzufeuern. Noch etwas ungewohnt in einigen Bereichen wissen wir aber, woran wir noch feilen können. Schließlich wollen wir im nächsten Jahr wieder an den Start und noch besser werden!", so der Vereinsvorsitzende Thomas Schmalz. "Vielleicht können wir im kommenden Jahr mit einer Frauenstaffel überraschen?"
Schon am Vortag glänzten drei Mitglieder beim Olympischen Triathlon (1,5 km Schwimmen, 40 km Rad, 10 km Lauf). Henry Beck belegte den 1. Platz und machte seinen dritten Sieg beim Bergsee-Triathlon Ratscher perfekt. Philipp Kamp 15. Platz und Jonny Meißner mit Platz 33 zeigten deutlich, dass im SV "Werra 07" nicht nur gut Rad gefahren wird.

Text: Michael Reichardt, Foto: Marion Reichardt

(v.l.n.r. Philipp Kamp, Alexander Loos, Jonny Meißner, Thomas Schmalz, Olaf Dömming, Michael Reichardt, Michael Thaler, René Blechschmidt, Christian Gottschalk)

Ergebnisse:

3. Platz, Team 1 (Meißner, Schmalz, Loos), 1:09:25 h;

5. Platz, Team 2 (Reichardt, Rüger, Dömming), 1:13:45 h;

7. Platz, Team 3 (Thaler, Gottschalk, Blechschmidt), 1:20:14 h

3. Platz, Einzel (Philipp Kamp), 1:10:46 h;

Sponsoren