Mallorca - Ein Eldorado für Radsportler

Bereits zum siebten Mal reisten die Sportfreunde Denny Dressler, Thomas Schmalz und Alexander Loos vom hiesigen SV „Radsport“ Hildburghausen e.V. zum Trainingslager auf die Sonneninsel Mallorca. Meist Ende Februar bis Mitte März erarbeiten sie sich dann die notwendigen Grundlagen auf der Straße für die anstehende Radsport-Wettkampfsaison. Nach knapp vier Monaten Indoor-Training, sprich Training auf der Rolle oder im Fitnessstudio, eine sehr willkommene Abwechslung. Selbstverständlich ist man auf Mallorca als Radsportler nicht alleine. Auch in diesem Jahr trafen sie sich mit weiteren Radsportfreunden vom „Radsportteam Reichenbach“ aus dem Vogtland zum allmorgendlichen Frühsport und den Trainingsausfahrten. Dabei standen Trainingseinheiten von 3 bis 7 Stunden auf dem Plan. Gestaffelt in Trainingsblöcken, die durch einen Ruhetag getrennt werden. Somit kommen, wie in diesem Jahr 1.377 km, 11.589 Höhenmeter und 50,3 Stunden im Sattel im Laufe der zehn Trainingstage zusammen. Die Ruhetage nutzen die Sportler entweder zur aktiven Erholung und Rollen mit dem Rad an der Strandpromenade entlang oder sie genießen die Zeit mit einem Mietwagen, um die Insel und ihre herrliche Landschaft zu erkunden. Nachdem Alexander noch auf der Insel weiter trainiert, sind Denny und Thomas bereits wieder im beruflichen Alltag angekommen. Auf ein Wiedersehen in 2020: „Malle ist eben nur einmal im Jahr!“.
Teilen

Partner